Online Portale - Reiseportale

 

Ein Reiseportal ist ein Reisebüro vertreten im Internet. Normalerweise können dort Informationen über Reiseziele abgefragt und Reisen gebucht werden.

Reiseportale im Internet profitieren von der steigenden Akzeptanz des Web und wandeln sich vom Reisemittler zum Reisespezialisten mit eigenen Reiseangeboten und erweiterten Dienstleistungen. Schon heute sind einige Reiseportale auch Anbieter von Touristikeinrichtungen.

Statt ins Reisebüro zu gehen verbringen immer mehr Menschen lieber die Zeit vor dem PC um die Vorteile des virtuellen Reisebüros zu nutzen. Die Reisebranche verbucht im Gegensatz zu vielen anderen steigende Abwicklungsraten via Web.

Online-Reiseportale haben ihren Markt ausgeweitet und treten heute verstärkt als Veranstalter, Reiseinformations - Plattform und Reiseshop auf. Die vollzogene Verankerung der Marke beim Kunden führt mittelfristig zu einer Verlängerung der Brands in den stationären Handel. Die Web-Portale adressieren die Kunden längst nicht mehr über Niedrigpreise, sondern über Angebot und Qualität. Die neuesten Entwicklungen beweisen dies auch. So kann neben Last - Minute - Reisen heute auch bei allen gängigen Reiseportalen eine Kreuzfahrt ebenso wie eine Rundreise oder ein Abenteuerurlaub gebucht werden.

Hier ein paar Beispiele:
 

airline-direct

airlinetickets

atr24

billigflug

cheapfares

eflights

flugwert

gruppenfliegen

lcc24

payback-reisen.de

reiseland

reisecoop

skybooker

tbooker

ticketfox

titanic

travelgreen

traveltopia

tripado

weg.de

 

 

weltentdecker

 

 

 

Die Verlierer des neuen Trends dürften natürlich die kleinen Reisebüros sein, wenn sie nicht selbst auch den Internet-Vertrieb als Chance nutzen. Dem aufsteigenden Gesamttrend tut dies indes keinen Abbruch. Die Hemmschwelle Internet-Kauf ist im Reisegeschäft frühzeitig gesunken.

Für 2003 ermittelten die Experten verkaufte Online-Reisedienstleistungen in Höhe von rund 5 Milliarden Euro eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 64 %. Ein Blick über den großen Teich zeigt eine vergleichbare Entwicklung zum deutschen Markt: Nach einer aktuellen Erhebung des US-amerikanischen Pew Internet & American Life Project informieren sich schon rund 45 % der amerikanischen Erwachsenen mit Internetanschluss im Netz über Reiseziele und haben auch schon virtuelle Touren durchs Terrain unternommen. Die wachsende Anzahl der schnellen Breitbandanschlüsse macht das Web-Surfen zu favorisierten Destinationen dort immer beliebter. Vor allem die Altersgruppe zwischen 28 und 49 Jahren nutzt das Online-Massenmedium dazu.

Auch Luxus- und Qualitätstourismus im Trend von Online-Buchungen bei Reiseportalen. Blieb es früher zumeist nur bei der Recherche im Web, nach der anschließend doch im stationären Reisebüro gebucht wurde, drücken die reisewilligen Surfer heute immer öfter den virtuellen Kauf-Button. Rund 13 % der deutschen Urlauber mit Netzzugang buchen ihre Reise nach einer Untersuchung des Bonner Marktforschungsunternehmens Sta-Consult bereits komplett online, weitere 13 % immerhin Teile davon im Internet darunter fallen Mietwagen, Veranstaltungstickets und einzelne Flüge.

Besonders für Vergleiche und Informationen ist das Netz nicht mehr wegzudenken: 56 % der Surfer prüfen vor dem Buchen die Offerten der verschiedenen Anbieter und fast alle (94 %) informieren sich auch via Internet über ihr Reiseziel. Der Anteil der Online - Bucher steigt mit dem Reisepreis: Sind es bei Reisen in der Preisklasse von 200 bis 500 Euro 21 %, die zumindest teilweise online buchen, steigt die Zahl bei Reisen über 2.000 Euro auf 41 %. Auch Reiseprofis werden dem Internet gegenüber aufgeschlossener: Unter den nur einmal im Jahr Urlaubenden sind es nur 18 %, die übers Internet buchen, unter den fünfmal oder mehr Verreisenden 44 %.

Einer der Gründe für die stetig steigende Akzeptanz beim Kunden ist die Fülle der Informationen auf den Seiten der Spezialanbieter oft mehr und besser aufbereitet als in den Printkatalogen der Reiseveranstalter. Auf den ausführlichen Webseiten von Reiseportalen findet heute der Kunde viele weitere Informationen die in den teuren Katalogproduktionen keinen Platz hätten. Bestes Beispiel sind umfangreiche Bildergalerien, Reisevideos, Hotelbewertungen, Länderinfos und sogar interaktive Lageinformationen zu den Reisezielen. Und letztlich bieten die heutigen Reiseportale immer öfter auch eigene Reiseangebote an, die so nicht in den Katalogen zu finden sind.

 

 

 

 

Consolidator
Consolidator
powered by AERTiCKET